Vorsicht vor dem Anwendungsbereichsmodell oder Der kritische Blick auf Entity Klassen in der Analyse-Phase

Die objektorientierte Analyse dient dazu, eine fachliche Lösung zu entwickeln, ohne auf technische Details (z.B. einer Plattform oder Programmiersprache einzugehen). Ein wichtiges Ergebnis dieser Phase sind u.a. die Entity Klassen und deren Modellierung in Klassendiagrammen. Vor der objektorientierten Analyse findet eine Anforderungsanalyse statt, in deren Rahmen u.a. ein Anwendungsbereichsmodell erstellt wurde (synonym Domain Object Model, … weiterlesen

Anträge stellen und genehmigen in der Use Case-Modellierung

Bei der Modellierung von Anforderungen die eine Weiterleitung von Anträgen betreffen, gibt es eine Stolperfalle, die ich hier am Beispiel von Urlaubsanträgen einmal erläutern will. Wir wollen eine Anwendung entwickeln, mit der Urlaubsanträge gestellt und vom Vorgesetzten genehmigt werden können. Der Antragsteller soll sehen, ob der von ihm gestellte Antrag genehmigt oder abgelehnt wurde. Der … weiterlesen

Fehlermeldung „Microsoft.ACE.OLEDB.12.0-Provider nicht registriert“ und Lösung

Soll das Visual Studio eine Datenbankverbindung zu einer MS Access-Datenbank öffnen, kommt es gelegentlich zu der folgenden Fehlermeldung: Der ‚Microsoft.ACE.OLEDB.12.0‘-Provider ist nicht auf dem lokalen Computer registriert. Gelegentlich tritt auch ein Fehler mit folgender Meldung auf: The ‚Microsoft.Jet.OLEDB.4.0‘ provider is not registered on the local machine. Seltsamerweise kommt diese Fehlermeldungen auch dann, wenn MS Access … weiterlesen

An alles gedacht? Checkliste für den Inhalt der Projektdokumentation in der LV DBS 1 im SS16

Das Feedback aus diesem Semester zeigt, dass die Beispiele der Projektdokumentation noch nicht an allen Stellen hilfreich sind. Ich werde zukünftig nach Lehrveranstaltungen trennen, so dass DBS und IA getrennte Vorlagen und Beispiele haben. Ich hoffe, dass es für die Zukunft dann verständlicher wird. Für Ihre Abgabe im Rahmen der Lehrveranstaltung Datenbanksysteme 1 in diesem … weiterlesen

Objekte verschiedener Klassen als XML speichern

Wenn Sie in Ihrem Programm Objekte als XML-Datei speichern wollen, dann ist ein naheliegender Ansatz die Objekte einer Klasse in einer Datei zu speichern. Aber wenn Sie Objekte verschiedener Klassen haben, die untereinander in Beziehung stehen, was tun Sie dann? Im folgenden Beispiel sieht man einen Ausschnitt aus dem Klassendiagramm einer Termin- und Aufgabenverwaltung. Gemeinsame … weiterlesen

XML-Daten speichern klappt super, aber lesen klappt nicht (InvalidOperationException oder InvalidCastException)

Beim Serialisieren von Objekten im XML-Format legen Sie in den Anwendungseinstellungen den Pfad fest, unter dem die Datei mit den Daten gespeichert werden soll. Nach dem Speichern kann man dort mit einem Text-Editor bequem kontrollieren, ob die Objekte richtig im XML-Format gespeichert wurden. Wenn das gut geklappt hat, sollte doch auch das Laden klappen. Allerdings … weiterlesen

Bezeichnungsfelder (Label) sind wichtig!

Im Web haben wir uns daran gewöhnt, dass Eingabefelder ihre Bezeichnung im eigentlichen Inhaltsbereich zeigen. Beispielsweise beim Einloggen im E-Mail-Postfach über die Webseiten unserer Provider:   Wenn man den Text eingegeben hat, ist die Bezeichnung nicht mehr sichtbar. Trotzdem ist alles klar, schließlich ist die Anmeldung ja eine triviale Sache. Man kann mit Icons anstelle … weiterlesen

Meldung „Das Projektzielframework ist nicht installiert“ beim Austausch zwischen verschiedenen Visual Studio-Installationen

Wenn Sie zwischen verschiedenen Rechnern mit verschiedenen Visual Studio-Installationen Ihre Projektmappen austauschen (z.B. zwischen den Laborrechnern und dem Rechner zu Hause), dann kann beim Öffnen der Projektmappe die Meldung „Das Projektzielframework ist nicht installiert“ angezeigt werden. Wählen Sie dann aus den angebotenen Optionen „Das Zielpaket XYZ heruterladen. Das Projekt wird nicht geändert.“ Dann öffnet sich … weiterlesen